SCinterface läuft bei Signal Iduna seit Jahren reibungslos

Die Herausforderung

Die Signal Iduna Versicherung aus Dortmund hat seine Mitarbeiter nicht mit PCs ausgestattet, wie es in den meisten Unternehmen der Fall ist, sondern mit Thin Clients von IGEL. Die von den Anwendern genutzten Programme laufen dementsprechend zentral auf einem Terminal Server. Eine solche Architektur hat klare Vorteile: So ist ein Thin Client kostengünstiger, langlebiger und einfacher zu warten als ein PC. Auch die Sicherheit ist in einer Thin-Client-Umgebung höher, da die meisten Daten zentral (und damit gut geschützt) auf dem Terminal Server abgelegt sind.

Beim Einsatz eines Thin Clients stellt das Thema Smartcards oft eine besondere Herausforderung dar. Zum einen ist es sinnvoll, die Verbindung zwischen Thin Client und Terminal Server mit einer Smartcard abzusichern. Zum anderen sollte eine im Smartcard-Leser des Thin Clients vorhandene Smartcard auch für die Anwendungen auf dem Terminal Server nutzbar sein. Die Verbindung zum Smartcard-Leser muss daher durch den Thin Client und über die Kommunikationsleitung geschleift werden. Für diese Smartcard-Fragen musste auch der Thin-Client-Hersteller IGEL Lösungen finden, ansonsten wäre die Nutzung eines IGEL Thin Clients für die Signal Iduna Versicherung und andere Kunden nicht infrage gekommen.

Die Lösung

Signal Iduna entschied sich für eine Lösung der Firma IGEL. IGEL, ein deutscher Hersteller mit Sitz in Bremen, nutzt die Smartcard-Middleware SCinterface von cryptovision. Diese kommt zunächst auf den Thin Clients zum Einsatz und wird dort zur Absicherung der Kommunikationsverbindung eingesetzt. Da die IGEL Thin Clients auf Linux basieren, kommt hierbei die Linux-Version von SCinterface zum Einsatz.

Auch für Anwendungen auf dem Terminal Server (z. B. E-Mail-Verschlüsselung und sicherer Web-Zugriff) stehen die Smartcards auf dem Client zur Verfügung, wobei der Zugriff auf die Smartcard vom Thin Client auf den Terminal Server durchgeschleift wird. Dabei ist man nicht auf ein bestimmtes Kartensystem festgelegt, da SCinterface über 80 Kartentypen unterstützt. In der beschriebenen Form läuft SCinterface bei Signal Iduna seit Jahren reibungslos.

Verwendete Produkte

Weitere Referenzen aus der Branche