Go to Top

GreenShield

GreenShield ermöglicht das Verschlüsseln und digitale Signieren von sensiblen E-Mails und Dateien auf dem höchsten Sicherheitsniveau. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) hat GreenShield für die Übertragung und Verarbeitung von nationalen Verschlusssachen bis einschließlich zum Geheimhaltungsgrad „VS-NfD“ sowie „NATO Restricted“ zugelassen.

Mit GreenShield lassen sich E-Mails komfortabel verschlüsseln und signieren. GreenShield ist als Add-in für Microsoft Outlook für Windows und IBM Notes für Windows erhältlich.

cryptovision kann auf zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Verschlüsselungstechnik zurückblicken und hat unter anderem die bewährte, VS-NfD-zugelassene E-Mail-Verschlüsselungslösung s/mail entwickelt. Diese Expertise hat cryptovision nun in GreenShield einfließen lassen – die einfache und sichere Lösung für das Verschlüsseln von E-Mails und Dateien. Durch die neue Architektur und das modulare Konzept bietet GreenShield größtmögliche Geschwindigkeit, Transparenz und Anwenderfreundlichkeit.

Datensicherheit

  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Regelkonformer Schutz für sensible Daten (VS-NfD-zugelassen)
  • Gekapselte Sicherheit
  • IT Security made in Germany

Nutzerfreundlichkeit

  • Nahtlose Integration in die E-Mail-Anwendung
  • Schnelle Bedienung
  • Intuitive Online-Hilfe
  • Innovatives Support-Konzept für minimalen Administrationsaufwand
  • Interoperabel mit anderen Mail-Verschlüsselungs-Produkten

Komfortfunktionen

  • Nachrichten-Wiederherstellung
  • Stellvertreter-Regelung / Vorzimmer-Regelung
  • Nutzung von Gruppenpostfächern

Sie wollen mehr erfahren? Dann halten wir Sie gerne auf dem Laufenden über unsere Lösungen im Bereich der anwendbaren Verschlüsselung. Lesen Sie erste Informationen über E-Mail-Sicherheit auf unserer Website. Weitere Informationen folgen in Kürze.

FAQ

Wie funktioniert E-Mail-Verschlüsselung?

Per E-Mail werden oft vertrauliche Mitteilungen versendet. Daher ist E-Mail- Sicherheit ein wichtiges Thema. Eine E-Mail kann vor allem auf zwei Arten geschützt werden: durch Verschlüsselung und durch eine digitale Signatur. Ersteres hindert Unbefugte, die Nachricht zu lesen, digitale Signaturen sorgen für Nachprüfbarkeit. Der wichtigste Standard für das Verschlüsseln und Signieren von E-Mails ist S/MIME – eingesetzt mit digitalen Zertifikaten, die meist eine Public-Key-Infrastruktur (PKI) zur Verfügung stellt. Mit PGP existiert ein weiteres Format, das vor allem im privaten Bereich beliebt ist.

Wer E-Mails schützen will, kann dies an zwei Stellen tun: auf dem Client oder auf einem Krypto-Gateway. Für niedrige und mittlere Sicherheitsansprüche reicht ein Krypto-Gateway oft aus. Doch Ende-zu-Ende-Sicherheit und persönliche digitale Signaturen sind auf diese Weise nicht möglich. Für Unternehmen mit hohen Sicherheitsanforderungen ist daher ein Clientbasierter E-Mail-Schutz ein absolutes Muss. In vielen Fällen kann man für diesen Zweck PGP oder die nativen Krypto-Funktionen der gängigen E-Mail-Clients nutzen – diese verfügen jedoch nicht über eine BSI-Bestägigung oder vergleichbare Sicherheitsevaluierungen. Die Alternative ist ein spezielles Krypto-Plugin, das in den E-Mail-Client integriert wird.

Welche Standards unterstützt GreenShield?

GreenShield nutzt standardisierte symmetrische und asymmetrische Kryptografie einschließlich Schlüsselaustausch und digitalen Zertifikaten. Die Zertifikate werden üblicherweise von einer Public-Key-Infrastruktur bereitgestellt. GreenShield nutzt dazu Standards wie S/MIME, X.509 und PKCS #11.

Welche Smartcards unterstützt GreenShield?

E-Mail-Verschlüsselung auf höchstem Niveau ist nur mit Smartcards (bzw. Smarttoken) umsetzbar. GreenShield trägt dieser Anforderung durch eine flexible Smartcard-Unterstützung Rechnung. Digitale Zertifikate werden auf dem Kartenchip automatisch erkannt und registriert. Smartcards werden entweder nativ oder über die standardisierte Krypto-Schnittstelle PKCS#11 angesprochen.