Soziale Verantwortung

Bei aller Innovation, die wir bei cryptovision erschaffen, sind uns grundlegende Werte wichtig. Dazu zählt nicht nur „Fair Deal“-Unternehmertum, sondern auch ein respektvoller Umgang miteinander. Unsere Produkte „Made in Germany“ sollen relevant und sinnhaft für die Gesellschaft sein und über eine sehr gute Qualität verfügen.

Eines unserer Hauptanliegen ist es, unsere Kunden dazu zu befähigen, unsere Lösungen ohne technologische Abhängigkeiten langfristig betreiben zu können. Wir wollen ein verlässlicher und stabiler Partner sein – für Staaten, Privatunternehmen und öffentliche Institutionen, aber auch für unsere Mitarbeiter. Unser Leitthema lautet: „We are all individuals“. Deshalb zollen wir jedem Charakter Respekt und nutzen die Stärken jedes Einzelnen.

Wir sind dankbar für die vielen erfolgreichen Projekte, die wir in vielen Regionen dieser Welt umsetzen dürfen. Und gerne geben wir etwas von unserem Erfolg ab und unterstützen in diesem Jahr soziale Projekte in den Ländern, in denen wir geschäftlich aktiv sind:

Guatemala

Gesunde Kinder trotz Klimawandel

In Guatemala hat der Klimawandel gravierende Auswirkungen auf die Lebensgrundlagen der Bevölkerung. In den Projektregionen Baja Verapaz und Quiché haben lange Trockenzeiten die Ernährungslage verschärft. Vor allem viele Kinder sind von Mangelernährung betroffen.

Dieses Projekt hilft dabei, den Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen und die Gemeinden zu unterstützen, sich an die Herausforderungen des Klimawandels anzupassen. 700 junge Frauen und Mütter lernen im Projekt, wie sie „grüne Unternehmen“ gründen. Darüber hinaus besuchen 1000 Mütter Workshops zu gesunder Ernährung, Mutter-Kind-Gesundheit und Hygiene. Außerdem werden Workshops für 120 Lehrer:innen aus 40 Schulen zu Umwelterziehung, Risikomanagement bei Naturkatastrophen und Anpassung an den Klimawandel abgehalten.

Weitere Informationen: https://www.plan.de/patenschaft-lateinamerika/patenschaft-guatemala/projekt-gesunde-kinder-trotz-klimawandel.html

Ecuador 

Kindern in Equador zur Seite stehen

Gewalt ist an der Tagesordnung in Ecuador. Mädchen und Jungen erfahren dabei nicht nur häusliche Gewalt. Auch Schulen sind längst keine sicheren Orte mehr, obwohl sich Kinder gerade hier geschützt und sicher fühlen sollten. Weit über die Hälfte der Kinder zwischen fünf und elf Jahren wird geschlagen und körperlich bestraft. Jedes zehnte junge Mädchen wird sexuell missbraucht.

Neben der alltäglichen Gewalt gefährdet auch der Konflikt im angrenzenden Kolumbien und der Drogenhandel viele Kinder. In Bandenkriegen werden sie nicht nur als Arbeiter und Drogenkuriere missbraucht.

Um Mädchen und Jungen besser zu schützen, arbeiten UNICEF Ecuador und UNICEF Kolumbien gemeinsam an grenzübergreifenden Kinderschutzprojekten, die Kinder in beiden Ländern nachhaltig schützen.

Weitere Informationen: https://www.unicef.de/informieren/projekte/suedamerika-mittelamerika-7082/ecuador-119526/kinder-vor-gewalt-schuetzen/8662

Ecuador 

Kinder früh fördern und vor Armut schützen

In Ecuador leiden 25 Prozent der Kinder unter fünf Jahren an chronischer Mangelernährung. Zudem besuchen nur wenige Kinder Angebote zur frühkindlichen Förderung und jedes dritte Kind war schon einmal von Gewalt betroffen.

Deshalb werden in diesem Projekt Eltern in den Regionen Loja und Santa Elena geschult, um zu lernen, wie sie ihre Kinder gesund ernähren und fördern können. Junge Mütter werden unterstützt, wirtschaftlich unabhängig zu werden und ihr eigenes Geld zu verdienen. In 27 Projektgemeinden werden Zentren zur frühkindlichen Förderung eingerichtet, um Kindern unter acht Jahren eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen. Eltern sollen gestärkt werden, damit sie ihre Kinder ganzheitlich fördern können.

Weitere Informationen: https://www.plan.de/patenschaft-lateinamerika/patenschaft-ecuador/projekt-kinder-frueh-foerdern-und-vor-armut-schuetzen.html

Ecuador

Hühner für Familien

In Ecuador fehlt es vielen Familien an Geld, um ausreichend Nahrungsmittel zu kaufen. Dies hat für die Kinder gerade in den ersten Lebensjahren gravierende Folgen. Denn der Mangel an Nährstoffen kann zu schweren und dauerhaften gesundheitlichen Schäden führen.

Dieses Projekt hilft dabei, den Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. In Schulungen können Familien ihre Kenntnisse über gesunde Ernährung verbessern. 1.000 Familien erhalten zudem jeweils zehn Hühner und Materialien, um Hühnerställe zu bauen. In Schulungen lernen die Familien, wie sie die Tiere aufziehen, pflegen und medizinisch versorgen. Die Geflügelzucht gibt den Eltern die Möglichkeit, Lebensgrundlagen für sich und ihre Kinder zu sichern.

Weitere Informationen: https://www.plan.de/spenden/sinnvoll-schenken/geschenk/huehner-fuer-familien-in-ecuador.html

Uzebekistan

SOS-Kinderdörfer

Seit 1996 ist die Organisation SOS-Kinderdorf in Usbekistan aktiv. Damals durchlief das Land aufgrund der politischen Umwälzungen viele wirtschaftliche und soziale Veränderungen. Das erste SOS-Kinderdorf wurde in der Hauptstadt Taschkent errichtet. Mittlerweile gibt es drei SOS-Kinderdörfer in Usbekistan.

Seit dem Jahr 2007 bietet die Organisation gemeinsam mit den lokalen Behörden außerdem Familienstärkungsprogramme an, die vom Verlust der elterlichen Fürsorge bedrohten Kindern die Möglichkeit geben, in einer liebevollen familiären Umgebung aufzuwachsen. SOS-Kinderdorf sorgt zudem dafür, dass die Kinder einen Zugang zur Grundversorgung haben und sich gesund entwickeln können und unterstützt Angebote der Gemeinde zum Schutz gefährdeter Kinder.

Weitere Informationen: https://www.sos-kinderdoerfer.de/spende?source=cta&product=donation&target=3714/02035

Ghana

Brunnenbau für sauberes Wasser

In den ländlichen Regionen Ghanas haben nur 66 Prozent der Menschen Zugang zu Trinkwasser. Nur neun Prozent verfügen über Sanitäranlagen. Mit dem Projekt „Sauberes Wasser für Ghana“ werden 36 Gemeinden in ländlichen Regionen dabei unterstützt, eine nachhaltige Wasser- und Sanitärversorgung aufzubauen. Dafür werden Brunnen und Wasserversorgungsstellen gebaut, sodass 32.000 Menschen sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung erhalten.

Zusätzlich können die Gemeindemitglieder in Schulungen beispielsweise lernen, wie sie die Wassersysteme selbst instand halten und reparieren können.

Weitere Informationen: https://www.plan.de/spenden/sinnvoll-schenken/geschenk/ein-brunnen-in-ghana.html

Ghana

Mikroschulen für ländliche Regionen

In Ghana gehen fast eine halbe Million Kinder nicht zur Schule. Denn aufgrund des hohen Bevölkerungswachstums und des geringen Staatseinkommens kann nicht in jeder Gemeinde eine öffentliche Schule gebaut werden. Doch selbst in größeren Städten gibt es nicht genug öffentliche Schulen für alle Kinder im schulpflichtigen Alter.

Um den Problemen im Bildungssystem entgegenzutreten, gründen Bildungsunternehmer/innen eigene kleine Schulen. Mit ihren Mikroschulen bieten sie vor allem Kindern aus ländlichen Gebieten und ärmeren Familien Zugang zu Bildung mit staatlich anerkannten Schulabschlüssen.

Im Rahmen des Projekts können 25 Bildungsunternehmer/innen ihre Schulen ausbauen, verbessern und mehr Kinder aufnehmen. Fortbildungen für Lehrer/innen und das Küchenpersonal erhöhen die Qualität des Unterrichts und des Schulessens. 75 Stipendien für Schüler/innen aus extrem armen Familien verhindern, dass diese Kinder die Schule abbrechen und ein Leben lang unter der Armut ihrer Familie leiden müssen.

Weitere Informationen: https://www.oid.org/spenden-und-helfen/aktuelle-hilfsprojekte/microschools/

Deutschland

Maik Büskens macht Meter

Im August 2020 veranstaltete cryptovision den Firmenlauf „Run Crypto Run“. Als Partner und Teilnehmer dieser Veranstaltung konnte cryptovision-Geschäftsführer Markus Hoffmeister seinen langjährigen Freund und Ex-Fußball-Profi Mike Büskens gewinnen, der 1997 mit Schalke 04 den UEFA-Cup gewann. Büskens hatte einige Monate zuvor das Projekt Mike macht Meter ins Leben gerufen. Dieses sammelt Geld für verschiedene soziale Organisationen und Einrichtungen in Gelsenkirchen – darunter die Obdachlosenhilfe Warm durch die Nacht.

30 Mitarbeiter und Freunde der cryptovision machten sich auf die wahlweise fünf oder drei Kilometer lange Strecke. Anschließend übergab Geschäftsführer Markus Hoffmeister einen Scheck an Ex-Schalke-Profi Mike Büskens für dessen Hilfsprojekt – in der für Schalker nahezu alternativlosen Höhe von 1904 Euro.

Weitere Informationen: https://stiftung-schalkermarkt.de/mike-macht-meter

Deutschland

Kampf gegen Polio

Der Rotary Club Gelsenkirchen verkaufte im Jahr 2020 2.000 Mund-Nase-Bedeckungen mit einem Design des bekannten Graffiti- und Popart-Künstlers Beni Veltum. „Egal, was du machst, mach es mit Liebe!“, lautet die Philosophie, die hinter dieser Serie steckt.

Rotary setzt sich weltweit für humane Dienste, Frieden, Völkerverständigung sowie Dienstbereitschaft im täglichen leben ein. Die weltweiten organisatorischen Strukturen und Erfahrungen, die Rotary durch seine langjährige Arbeit im Kampf gegen das Poliovirus aufgebaut hat, stehen heute auch im Kampf gegen andere Krankheiten zur Verfügung.

cryptovision hat Ende 2020 150 Veltum-Masken von Rotary gekauft und diese zu Weihnachten an Kunden, Partner und Mitarbeiter verschenkt.

Weitere Informationen: https://rotary-wp.holdefleiss.de/rotary-wp/mund-nasen-schutz-maske/

Deutschland

Warm durch die Nacht

Auch in Gelsenkirchen gibt es zu viele Menschen, die sich keine warme Mahlzeit oder gar ein Obdach leisten können. Und viel zu oft fehlt diesen Personen einfach ein offenes Ohr.

Warm durch die Nacht ist eine Gelsenkirchener Bürgerinitiative, die Abhilfe schaffen will. Sie versorgt Obdachlose und Bedürftige abends mit heißer Suppe, Kaffee und Tee, um „warm durch die Nacht“ zu kommen. Dazu gehören auch Begegnungen und Gespräche. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten versucht die Initiative auch, warme Kleidung, Schuhe, Schlafsäcke und Hygieneartikel zur Verfügung zu stellen. Bei Bedürftigen, die eine Wohnung haben, konnte man auch schon das eine oder andere Möbelstück in gute Hände vermitteln.

Die Aktiven von Warm durch die Nacht sind ganz normale Menschen, die direkt und unmittelbar vor Ort helfen wollen und dabei sehen wollen, was sie erreichen.

Warm durch die Nacht lebt zu einem großen Teil von Sachspenden. Seitdem die Aktiven einen Verein gegründet haben, können sie auch Geldspenden entgegennehmen. Für cryptovision ist es eine Selbstverständlichkeit, ihre Gelsenkirchener Mitbürger finanziell zu unterstützen.

Weitere Informationen: https://www.gepa-wddn.ruhr/

Deutschland

Flutkatastrophe: DRK-Hilfseinsatz in Deutschland

Am 15. Juli 2021 führte Unwetter mit Starkregen zu einer der schlimmsten Hochwasser-Katastrophen der deutschen Geschichte mit enormen Schäden in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Nachfolgend kam es auch in Südostbayern und im östlichen Sachsen zu Überschwemmungen.

Tausende Menschen haben alles verloren und benötigen dringend grundlegende Hilfe.

Das DRK unterstützt mit einem Soforthilfe-, Betreuungs- und Wiederaufbau-Programm. So hilft es unter anderem mit der Bereitstellung von Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Strom, Unterkünften, mobiler Gesundheitsversorgung und psychologischer Unterstützung.

Weitere Informationen: https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/flutkatastrophe-drk-hilfseinsatz-in-deutschland/