Die US-Bundespolizei FBI hat wieder einmal Hintertüren für Verschlüsselungsprodukte ins Gespräch gebracht. Hintergrund ist, dass die Polizei in den USA (und nicht nur dort) immer häufiger auf Tatverdächtige stößt, die auf ihrem Smartphone oder PC Verschlüsselung einsetzen. Die Produkte, die man sich heute (oftmals kostenlos) für diesen Zweck besorgen kann, sind so sicher, dass die Ermittler sich regelmäßig die Zähne daran ausbeißen. Dennoch sehen fast alle IT-Sicherheitsexperten die Idee, Hintertüren in Verschlüsselungsprodukten vorzuschreiben, äußerst kritisch. Dass das FBI und andere Behörden das Wort „Hintertür“ meist vermeiden, macht die Sache auch nicht besser.

Artikel lesen (englisch): https://nakedsecurity.sophos.com/2018/03/12/fbi-we-dont-want-a-backdoor-we-just-want-you-to-break-encryption/