Go to Top

Die IT-Systeme europäischer Firmen laden Hacker geradezu ein

Die Geschichte der spektakulären Hackerattacken auf große Unternehmen ist um einen Eintrag reicher: Die Hotelkette Marriott musste zugeben, dass Angreifer die Gäste-Datenbank der Tochterfirma Starwood gehackt haben. Die Täter konnten persönliche Daten wie Geburtsinformationen, Adressen, Passnummern und sogar Kreditkartendaten von 327 Millionen Gästen erbeuten. Die Angreifer waren seit 2014 aktiv und wurden erst Anfang November entdeckt. Der Marriott-Aktienkurs stürzte nach Bekanntwerden des Angriffs ab. Der Angriff zeigt einmal mehr, welches Risiko IT-Sicherheitsprobleme für große Unternehmen darstellen – und wie schwer es den Firmen im Alltag fällt, ihre komplexen IT-Infrastrukturen, die teilweise über Tochterfirmen hinweg vernetzt werden, abzusichern.

Artikel lesen: https://amp.welt.de/wirtschaft/webwelt/article184769820/Cyberkriminalitaet-Europas-Firmen-hinken-bei-IT-Sicherheit-hinterher.html