Go to Top

Da haben wir den Salat: Klaus Schmeh refereriert über Post-Quantum-Verfahren bei der 44CON

Haben Sie schon einmal von salatbasierter Kryptografie (lettuce-based cryptography) gehört? Wahrscheinlich nicht. Vielleicht kennen Sie gitterbasierte Kryptografie (lattice-baced cryptography), eine Familie von asymmetrischen Kryptoverfahren, die als sicher gegen Quantencomputer gelten. Es gibt einige weitere dieser Art, wie z.B. Hash-basierte und Code-basierte Kryptosysteme. Klaus Schmeh von cryptovision, der technische Sachverhalte besonders gut erklären kann, wird die wichtigsten quantensicheren Kryptoalgorithmen auf der Konferenz 44CON am Freitag (14. September 2018) in London vorstellen. Wie immer wird er selbstgezeichnete Cartoons und andere ungewöhnliche Hilfsmittel (beispielsweise einen Zauberwürfel zur Erklärung nicht-kommutativer Kryptografie) zur Veranschaulichung verwenden. Einer der Höhepunkte seines Vortrags (Titel: How to Explain Post-Quantum Cryptography to a Middle School Student) wird eine Cartoon-Schnecke sein, die eine Einführung in die gitterbasierte Kryptografie gibt. Oder ist es salatbasierte Kryptographie, was bei einer Schnecke kaum verwundern würde? Lassen Sie sich überraschen!

Konferenzprogramm: https://44con.com/44con/44con-2018/44con-2018-schedule/