Go to Top

Alles auf eine Karte

Ohne dieses Stück Plastik geht im Alltag wenig, Chipkarten durchdringen unser Leben wie kaum eine andere technische Neuerung. Und wer hat’s erfunden? Zwei deutsche Tüftler, anno 1968. Sie sahen voraus, dass die Menschen statt eines papierenen Personalausweises bald ein fälschungssicheres maschinenlesbares Dokument vorzeigen müssten. Deshalb ersannen sie einen elektronisch auslesbaren Datenspeicher, der in eine Plastikkarte eingebaut werden kann. „Identifikand mit integrierter Schaltung“ nannten die beiden ihre Erfindung und meldeten sie am 13. September 1968 zum Patent an.

Artikel lesen: http://www.spiegel.de/einestages/chipkarten-erfinder-juergen-dethloff-und-helmut-groettrup-alles-auf-eine-karte-a-1226421.html