Go to Top

Februar 2017

Todesstoß: Forscher zerschmettern SHA-1

Totgesagte sterben manchmal auch schneller. In einer Kooperation zwischen der CWI Amsterdam und Google gelang es, dem bereits angeschlagenen Hash-Verfahren SHA-1 mit einer echten Kollision den praktischen Todesstoß zu versetzen. Zwei verschiedene Dokumente – aber ein und derselbe SHA-1-Wert. Das sollte es eigentlich nicht geben. Mit einer gewaltigen Anstrengung haben Forscher von der CWI Amsterdam und Google zwei PDF-Dokumente erzeugt, die den endgültigen Todesstoß für das überalterte Hash-Verfahren bedeuten. Mehr …Read More

Bundestags will Zwei-Faktor-Authentifizierung für Internet-Bezahlen zur Pflicht machen

Der Bundestag hat über ein neues Gesetz zum Bezahlen im Internet debattiert. Die neue Gesetzgebung soll unter anderem eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für Onine-Geldtransaktionen vorschreiben. Demnach soll ein Kunde, der für einen Einkauf auf einem Webportal bezahlt, sich mit mindestens zwei der folgenden drei Methoden authentifizieren: Wissen (z. B. Passwort), Besitz (z. B. Smartcard) und Eigenschaft (z. B. Fingerabdruck). Als führender Anbieter von Authentifizierungslösungen, begrüßt cryptovision diese Initiative. Bisher sind Passwörter das …Read More

Zwei Abgeordnete zu Besuch bei cryptovision

Die Gelsenkirchener Politiker Joachim Poß (MdB) und Markus Töns (MdL) haben cryptovision besucht. Poß und Töns, zwei langjährige Bekannte von cryptovision-Geschäftsführer Markus Hoffmeister, informierten sich vor Ort über das Thema Sicherheit in unserer digitalisierten und vernetzen Welt. Unter anderem wurden die Themen Wahlcomputer und Internet-Wahl, einschließlich der damit verbundenen Risiken, angeregt diskutiert. Markus Hoffmeister zeigte sich überzeugt, dass genügend Sicherheitswerkzeuge zur Verfügung stehen, um Menschen und Unternehmen vor Hackern, Spionen …Read More